Image not available

Technische Daten:

einfache Holzkonstruktion

Image not available

Wird geliefert in der Farbe weiß

Image not available
Image not available

Motor: C2-0 (Nachfolger Held1000)

Image not available

Motortuning: D3-0

Image not available

Gewicht: 550 Gramm

Image not available

Maße Fahrzeug: (L/B/H) 45,5 x 21,5 x 10,4 cm

Ferngesteuert-RC TestVideo

Wir testen, bis es kracht!

Image not available
Image not available
Image not available
Image not available
Image not available
Image not available
Image not available
Image not available
Image not available
Image not available
Image not available
Image not available
Image not available
Image not available
Image not available
Image not available
Image not available
Image not available
Image not available
Image not available
Image not available
Image not available

Thrust Raketenauto

ferngesteuertes Auto Thrust11

Maße:
Länge: 455 mm
Breite: 215 mm
Gewicht: 550 g
Motor:
C2-0 (Nachfolger Held1000)
D3-0

FAZIT: 2,0

 

super Beschleunigungswerte

simples Modell

widerstandsfähig

individuelles Design

Bauanleitung lückenhaft

Endlich durften wir mal wieder mit Feuer spielen und haben es direkt auf ein älteres Modell angewandt. Denn die beiden haben den Thrust gegen ein von Julian selbst konstruiertes Modell fahren gelassen. Das war sehr spektakulärm denn dieses Modell war nicht unbedingt für eine solche Beschleunigung ausgelegt.

Was wir gemacht haben

ferngesteuertes Raketenauto ThrustDas Thrust Raketenauto stand schon länger auf unserer Liste der zu testenden RC Cars. Wobei es sich ja nicht wirklich um ein RC Car handelt, weil der RC Teil fehlt. Sprich, es hat gar keine Fernsteuerung. Das braucht es aber auch gar nicht, denn nach dem Zünden des Raketenmotors fährt der Wagen wie auf Schienen geradeaus. Naja fast zumindest. Im Rennen gegen einen von Julz selbst zusammengezimmerten Raketenwagen haben wir den Bremsfallschirm blockiert, weil wir eine möglichst lange Distanz zurücklegen wollten.

 

 

Ablauf des Events

ferngesteuertes Raketenauto Thrust1Wir haben uns mitten auf der Theresienwiese getroffen und uns dann gegenseitig unsere Cars präsentiert. Julz hat einfach irgendeinen gebrauchten Daimler aus den 80ern etwas modifiziert, in dem er eine Treibsatzhalterung auf’s Heck geklebt hat. Chris hat sich etwas mehr Gedanken gemacht und einen vollwertigen Raketenwagen von Raketenmodellbau Klima beschafft und diesen grün lackiert. Somit war es sowohl von technischer als auch von design-technischer Seite ein Aufeinandertreffen verschiedener Welten.